Paraolympionik*innen bei einem Wettkamp im Rennrollstuhlfahren.

Para Leichtathletik-WM

NRW-Sportler*innen auf Medaillenjagd

Vom 7. Bis zum 15. November 2019 findet die Weltmeisterschaft der Para Leichtathletik statt. Mit 18 Athlet*innen stellt der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW), Mitgliedsorganisation des Paritätischen NRW, über die Hälfte des deutschen Teams.

Wichtige Sportveranstaltung

Die Para Leichtathletik-WM zählt zu den weltweit wichtigsten Sport-Veranstaltungen für Sportler*innen mit einer körperlichen Behinderung. In diesem Jahr findet sie in Dubai statt. Für den BRSNW an den Start gehen Alhassane Baldé, David Behre, Irmgard Bensusan, Johannes Bessell, Marcel Böttger mit Guide Alexander Kosenkow, Sebastian Dietz, Johannes Floors, Birgit Kober, Juliane Mogge, Nele Moos, Kathrin Müller-Rottgardt mit Guide Noel Fiener, Markus Rehm, Leon Schäfer, Denis Schmitz, Felix Streng und Maria Tietze. Viele der nordrhein-westfälischen Sportler*innen zählen zu den Medaillen-Kandidat*innen. Es geht aber nicht nur um Medaillen, sondern auch um Startplätze für die Paralympics in Tokio 2020. Die Wettbewerbe werden vom 7. bis 15. November auch im Livestream auf www.paralympic.org/dubai-2019 übertragen.

 

Bild: © Axel Kohring, Beautiful Sports